Verzahnung von Theorie und Praxis

Schüler der Staatl. Technikerschule präsentieren ihre Projektarbeiten

Auch in diesem Jahr durften die Schüler der Staatlichen Technikerschule wieder in einer öffentlichen Veranstaltung ihre Projektarbeiten präsentieren. Sechs von 25 Projektarbeiten wurden dabei dem Publikum vorgestellt.

Diese werden in den Sommerferien bei unterschiedlichen Betrieben erstellt und fördern bei den Absolventen die Verzahnung von Theorie und Praxis. Insgesamt zwölf Mitarbeiter aus Firmen der Region wurden zu Beginn der Veranstaltung vom Leiter der Fachschule, StD Bernhard Mikuta, begrüßt.

Im Anschluss daran führte Florian Koller als Verantwortlicher für das Fach Projektarbeit durch die Veranstaltung. Dabei zeigte sich auch dieses Jahr wieder die technische Bandbreite, innerhalb der unsere Absolventen als zukünftige Techniker einsetzbar sind. Die 15-minütigen Vorträge behandelten u.a. die Entwicklung einer Statusanzeige für die Ladesäule von Elektrofahrzeugen, die Konzeption und den Aufbau von automatisierten Prüfständen für Ausbildungszwecke oder die Planung und Nachrüstung von Sicherheitseinrichtungen für eine komplette Fertigungslinie.

Während der Pause und auch nach der Veranstaltung wurde die noch zur Verfügung stehende Zeit von den Teilnehmern für regen Informationsaustausch genutzt.

Florian Koller